Was sind Core Web Vitals?

Man guckt auf seine Core Web Vitals

Es gibt viele Faktoren, die zum Erfolg einer Website beitragen. Wenn Sie jedoch sicherstellen wollen, dass Ihre Website so gut wie möglich optimiert ist, müssen Sie sich auf die wichtigsten Webvitalien konzentrieren. Dies sind die wesentlichen Elemente Ihrer Website, die bestimmen, wie gut sie in Suchmaschinen abschneidet und wie benutzerfreundlich sie ist. In diesem Artikel werden wir erörtern, was diese zentralen Webvitalien sind und wie Sie sicherstellen können, dass sie alle auf Ihrer eigenen Website berücksichtigt werden.

 

1. Was sind Core Web Vitals

Core Web Vitals sind eine Reihe von Leistungsmetriken, die das Nutzererlebnis auf einer Website messen. Die Metriken wurden von Google erstmals im Mai 2020 angekündigt und basieren auf Daten aus dem Chrome User Experience Report. Die Metriken umfassen drei Faktoren: Laden, Interaktivität und visuelle Stabilität. Jeder Faktor wird durch eine spezifische Kennzahl gemessen: Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID) und Cumulative Layout Shift (CLS). Google hat erklärt, dass diese Metriken für alle Websites wichtig sind und als Rankingfaktoren in den Suchergebnissen verwendet werden. Das Ziel von Core Web Vitals ist es, eine bessere Nutzererfahrung im Web zu fördern, und Google ermutigt alle Website-Besitzer, ein gutes Ergebnis bei allen drei Metriken anzustreben.

 

2. Warum Geschwindigkeit und gute Benutzererfahrung wichtig sind

Die Geschwindigkeit einer Website ist aus mehreren Gründen wichtig. Erstens beeinflusst sie das Nutzererlebnis. Internetnutzer sind ungeduldig – wenn eine Website zu lange zum Laden braucht, werden sie wahrscheinlich aufgeben und zur Website eines Konkurrenten wechseln. Zweitens ist die Geschwindigkeit einer Website ein Ranking-Faktor für Suchmaschinen. Das heißt, wenn Ihre Website langsam ist, wird sie in den Suchergebnissen seltener angezeigt. Schließlich werden schnelle Websites in der Regel besser konvertiert als langsame Websites. Wenn die Nutzer eine gute Erfahrung auf Ihrer Website machen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie einen Kauf tätigen oder die gewünschte Aktion ausführen. Eine gute Benutzerfreundlichkeit ist auch für die Konversionsraten wichtig. Wenn Besucher das, was sie suchen, nicht schnell und einfach finden können, geben sie wahrscheinlich auf und gehen woanders hin. Die Benutzerfreundlichkeit umfasst alle Aspekte der Interaktion des Benutzers mit der Website, von der Navigation über den Inhalt bis hin zum Design. Indem Sie dafür sorgen, dass Ihre Website schnell ist und ein gutes Nutzererlebnis bietet, können Sie die Nutzer zufrieden stellen und Ihre Chancen auf Konversion erhöhen.

 

3. Die wichtigsten Core Web Vitals

Largest Contentful Paint, oder LCP, ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Leistung einer Website. Sie gibt die Zeit an, die das größte Element auf einer Seite zum Laden benötigt, und kann zur Ermittlung von Engpässen im Ladeprozess verwendet werden. Ein langsamer LCP kann oft durch einen langsamen Server, ineffizienten Code oder große Mediendateien verursacht werden. Durch die Verbesserung des LCP können Website-Besitzer die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und sicherstellen, dass die Besucher die wichtigsten Inhalte so schnell wie möglich sehen können. Darüber hinaus kann eine schnelle LCP dazu beitragen, die Platzierung in Suchmaschinen und die Konversionsraten zu verbessern. Daher ist die Optimierung der LCP ein wesentlicher Bestandteil der Leistungsstrategie einer jeden Website.

Die erste Eingabeverzögerung (First Input Delay, FID) ist eine wichtige Kennzahl zur Messung der Interaktivität einer Webseite. Einfach ausgedrückt ist dies die Zeitspanne zwischen der ersten Interaktion eines Nutzers mit einer Seite (z. B. Klicken auf eine Schaltfläche) und der Reaktion des Browsers auf diese Eingabe. Eine niedrige FID zeigt an, dass die Seite reaktionsschnell und benutzerfreundlich ist, während eine hohe FID darauf hinweisen kann, dass es Probleme mit der Seite gibt, die behoben werden müssen. Eine hohe FID wirkt sich nicht nur auf die Benutzerfreundlichkeit aus, sondern kann sich auch auf die Platzierung in Suchmaschinen auswirken; Google hat erklärt, dass es die FID als Ranking-Signal verwendet. Es gibt viele Faktoren, die zu einer hohen FID beitragen können, aber zu den häufigsten gehören die JavaScript-Ausführungszeit, die Netzwerklatenz und die Server-Antwortzeit. Wenn Sie die Ursachen für eine hohe FID kennen und diese Probleme angehen, können Sie die Interaktivität Ihrer Webseiten verbessern und Ihr Suchmaschinen-Ranking verbessern.

Die kumulative Layoutverschiebung (CLS) ist eine wichtige Metrik zur Messung der Stabilität einer Webseite. CLS misst, wie oft sich die Inhalte einer Webseite verschieben und wie weit diese Bewegungen gehen. Ein hoher CLS-Wert weist darauf hin, dass sich der Inhalt der Seite häufig verschiebt, was für die Benutzer störend sein und zu einer schlechten Benutzererfahrung führen kann. Ein niedriger CLS-Wert zeigt dagegen an, dass die Seite stabil ist und sich wahrscheinlich nicht unerwartet verschiebt. Das ist für die Nutzer natürlich besser und kann dazu beitragen, die Platzierung Ihrer Website in den Suchergebnissen insgesamt zu verbessern. CLS ist daher eine wichtige Kennzahl, die Sie im Auge behalten sollten, um sicherzustellen, dass Ihre Website ein gutes Nutzererlebnis bietet.

 

4. Wie kann man die Core Web Vitals messen?

Core Web Vitals sind eine Reihe von Metriken, die die Leistung einer Website messen. Sie umfassen drei Faktoren: Ladezeit, Interaktivität und Stabilität. Jeder dieser Faktoren wird durch eine spezifische Kennzahl gemessen: First Contentful Paint (FCP), Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID), Cumulative Layout Shift (CLS). Um die Core Web Vitals zu messen, müssen Sie ein Tool verwenden, das diese Metriken verfolgt. Google bietet ein kostenloses Tool namens PageSpeed Insights an, mit dem Sie einen Bericht über die Leistung Ihrer Website erhalten. Sie können auch Webentwicklungstools wie Chrome DevTools verwenden, um die Core Web Vitals zu verfolgen.

 

5. PageSpeed Insights

PageSpeed Insights ist ein Tool, mit dem Sie die Leistung Ihrer Website auf Core Web Vitals bewerten können. Geben Sie dazu einfach Ihre URL in das Tool ein, und PageSpeed Insights liefert Ihnen einen Überblick über die Leistung Ihrer Website sowie spezifische Empfehlungen für Verbesserungen. Das Tool gibt Ihnen auch eine Bewertung für jeden der drei Core Web Vitals: Größtes inhaltsreiches Bild, Verzögerung bei der ersten Eingabe und kumulative Layout-Verschiebung. Versuchen Sie, Ihre Werte in allen drei Bereichen zu verbessern, um sicherzustellen, dass Ihre Website ein gutes Benutzererlebnis bietet. Zusätzlich zur Verwendung von PageSpeed Insights können Sie die Leistung Ihrer Website auf mobilen Geräten auch mit dem Google-Tool Mobile-Friendly-Test testen.

 

6. Chrome DevTools

Chrome DevTools ist ein Satz von Web-Authoring- und Debugging-Tools, die in Google Chrome integriert sind. Unter anderem kann DevTools Ihnen helfen, die Leistung Ihrer Website zu messen. Mit der jüngsten Veröffentlichung von Googles PageSpeed Insights v5 wurde DevTools aktualisiert und unterstützt nun auch Core Web Vitals. Core Web Vitals sind eine Reihe von Metriken, die das Nutzererlebnis messen. Sie umfassen Messungen der Ladezeit, der Interaktivität und der visuellen Stabilität. Um DevTools zur Messung der Core Web Vitals Ihrer Website zu verwenden, öffnen Sie das Performance-Panel und wählen Sie die Registerkarte “Metrics”. Von dort aus können Sie auswählen, welche Metrik Sie verfolgen möchten. Die verschiedenen Metriken werden in verschiedenen Farben angezeigt, so dass Sie leicht erkennen können, wie die Leistung Ihrer Website ist. Sie können auch auf einen der Balken klicken, um detailliertere Informationen zu dieser spezifischen Kennzahl zu erhalten. Durch die Überwachung der Core Web Vitals Ihrer Website können Sie sicherstellen, dass Ihre Benutzer eine positive Erfahrung machen.

 

7. Wie nutzt man SEO durch Core Web Vitals

Core Web Vitals sind eine Reihe von Key Performance Indicators (KPIs), die Google verwendet, um den Zustand einer Website zu messen. Diese KPIs umfassen Faktoren wie Ladegeschwindigkeit, Interaktivität und visuelle Stabilität. Durch die Optimierung dieser Faktoren können Sie die Suchmaschinenoptimierung und die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website verbessern. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie die wichtigsten Web-Kennzahlen zur Verbesserung Ihrer SEO nutzen können 

– Stellen Sie sicher, dass Ihre Website schnell geladen wird. Es ist unwahrscheinlich, dass Nutzer länger als ein paar Sekunden warten, bis eine Seite geladen ist, daher ist es wichtig, dass Ihre Website schnell ist. Mit Tools wie Google PageSpeed Insights können Sie Ihre Ladegeschwindigkeit testen und Bereiche mit Verbesserungspotenzial ermitteln.

– Erstellen Sie ein interaktives und reaktionsfähiges Design. Die Nutzer sollten sich auf Ihrer Website leicht zurechtfinden und die gewünschten Informationen finden können. Wenn Ihre Website schwer zu bedienen ist, werden die Besucher sie wahrscheinlich verlassen, bevor sie finden, was sie suchen.

– Halten Sie Ihr Design stabil und frei von visuellen Störungen. Die Nutzer sollten den Inhalt Ihrer Seite ohne Ablenkungen oder Unterbrechungen sehen können. Wenn Ihre Seite instabil ist, wirkt sich das negativ auf die Benutzerfreundlichkeit aus und könnte Ihre Suchmaschinenoptimierung beeinträchtigen.

 

Fazit

Mit den oben genannten Tipps können Sie die Suchmaschinenoptimierung und die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website verbessern. Die Core Web Vitals-Metriken, die Google zur Messung des Zustands einer Website verwendet, sind ein wichtiges Instrument zur Erreichung dieser Ziele. Achten Sie darauf, Ihre Website in allen drei Bereichen zu optimieren: Ladezeit, Interaktivität und visuelle Stabilität. Die Überwachung der Leistung Ihrer Website mit DevTools hilft Ihnen, Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden müssen. Mit ein wenig Aufwand können Sie Core Web Vitals nutzen, um Ihre SEO zu verbessern und Ihren Besuchern ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Falls sie Unterstützung bei dem Thema benötigen, zögern Sie nicht uns als SEO Agentur um Rat zu bitten.

Beitrag teilen

Mehr Beiträge erforschen

404 Fehler
SEO

Tipps und Tricks bei 404 Fehler

Der 404-Fehler ist einer der häufigsten Fehler im Internet. Er tritt auf, wenn ein Benutzer versucht, auf eine Seite oder Datei zuzugreifen, die nicht existiert.

google disavow tool nutzen
SEO

Was ist das Disavow-Tool

Es ist kein Geheimnis, dass das Internet ein gemeiner und böser Ort sein kann. Leider gilt das besonders für Schriftsteller und andere Kreative, die ihre

Wir automatisieren Ihre Neukunden Gewinnung

Bereit Ihr Unternehmen zu Skalieren?

Einen Moment noch!

Tragen Sie sich ein für einen kostenlosen Beratungsgespräch.